November 20

Warten auf den Monteur – Langeweile und innere Selbstreinigung

Warten auf den Monteur – Die Langeweile sinnvoll nutzen

Kennt ihr das: ihr braucht einen Monteur und bekommt einen Termin. Aber anders als in jeder anderen Branche wird euch gesagt: Bitte seien Sie zwischen acht und elf Uhr zu Hause.
Würde das in irgendeiner anderen Branche funktionieren? Stellt euch vor das euer Zahnarzt euch einen Termin zwischen acht und elf geben würde. Ich wette ihr hättet bald einen anderen Zahnarzt.

Was macht man mit der Wartezeit?

Jetzt behaupte ich mal das ich mit der Wartezeit besser klar komme als manch anderer. Immerhin hab ich so die Zeit das hier zu schreiben 😉 Um ehrlich zu sein warte ich auch gerade nur stellvertretend für einen guten Freund der keine Zeit hat.
Ein wenig habe ich mich sogar darüber gefreut ihm helfen zu können, denn das gibt mir die Gelegenheit mich sinnvoll mit meiner Langeweile auseinandersetzen zu können.
Meiner Meinung nach haben wir heutzutage viel zu wenig Langeweile, viel zu wenig Zeit in uns hinein zu hören und uns mit den eigenen Gedanken zu beschäftigen.

Immer wenn ich dies einige Zeit gemacht habe fühle ich mich danach „sauber“.
Die Gedanken sind sortiert, Probleme sind in Gedanken angesprochen und teilweise schon gelöst und meinen inneren „Stimmen“ wurde genug zugehört damit sie erstmal ruhig sind.

Da ich gelernt habe, wie wertvoll Langeweile ist, möchte ich jeden von euch ans Herz legen, euch hin und wieder Zeit für die Langeweile zu nehmen.
Wenn ihr dies ein paar mal gemacht habt, werdet ihr ganz sicher auch die reinigende Wirkung der Langeweile zu schätzen wissen.

So jetzt sollte ich aufhören hier zu schreiben und mich wieder meiner Langeweile zuwenden. Immerhin kommt der Monteur diesmal zwischen acht Uhr und März 2021.

Liebe Grüße
Moerkel