November 20

Warten auf den Monteur – Langeweile und innere Selbstreinigung

Warten auf den Monteur – Die Langeweile sinnvoll nutzen

Kennt ihr das: ihr braucht einen Monteur und bekommt einen Termin. Aber anders als in jeder anderen Branche wird euch gesagt: Bitte seien Sie zwischen acht und elf Uhr zu Hause.
Würde das in irgendeiner anderen Branche funktionieren? Stellt euch vor das euer Zahnarzt euch einen Termin zwischen acht und elf geben würde. Ich wette ihr hättet bald einen anderen Zahnarzt.

Was macht man mit der Wartezeit?

Jetzt behaupte ich mal das ich mit der Wartezeit besser klar komme als manch anderer. Immerhin hab ich so die Zeit das hier zu schreiben 😉 Um ehrlich zu sein warte ich auch gerade nur stellvertretend für einen guten Freund der keine Zeit hat.
Ein wenig habe ich mich sogar darüber gefreut ihm helfen zu können, denn das gibt mir die Gelegenheit mich sinnvoll mit meiner Langeweile auseinandersetzen zu können.
Meiner Meinung nach haben wir heutzutage viel zu wenig Langeweile, viel zu wenig Zeit in uns hinein zu hören und uns mit den eigenen Gedanken zu beschäftigen.

Immer wenn ich dies einige Zeit gemacht habe fühle ich mich danach „sauber“.
Die Gedanken sind sortiert, Probleme sind in Gedanken angesprochen und teilweise schon gelöst und meinen inneren „Stimmen“ wurde genug zugehört damit sie erstmal ruhig sind.

Da ich gelernt habe, wie wertvoll Langeweile ist, möchte ich jeden von euch ans Herz legen, euch hin und wieder Zeit für die Langeweile zu nehmen.
Wenn ihr dies ein paar mal gemacht habt, werdet ihr ganz sicher auch die reinigende Wirkung der Langeweile zu schätzen wissen.

So jetzt sollte ich aufhören hier zu schreiben und mich wieder meiner Langeweile zuwenden. Immerhin kommt der Monteur diesmal zwischen acht Uhr und März 2021.

Liebe Grüße
Moerkel

Oktober 11

Weisheiten für ein schöneres Leben

Heute möchte ich euch ein paar einfache Weisheiten für ein schöneres Leben anbieten.
Leider kommen für mich einige sehr spät aber ich versuche das beste aus ihnen zu machen.

Hier nun die Weisheiten für ein schöneres Leben:

1: Erfolgreich zu sein bedeutet für jeden etwas anderes. Respektiere das!

2: Niemand führt eine Liste über deine Misserfolge. Also entspann dich endlich!

3: Gute Vorstellungskraft ist ein Zeichen für große Intelligenz.

4: Du kannst nicht alle Ängste los werden. Aber du kannst lernen mit ihnen zu leben!

5: Eines Tages wirst du diesen Tag vermissen!

6: Dinge die man nur schwer in Worte fassen kann sind oftmals die wichtigsten!

7: Du bist nicht besonders faul. Du bist einfach nur ein Säugetier!

8: Dein Gehalt beschreibt nicht wie gut du als Person bist!

9: Finde jemanden mit dem du über alles Lachen kannst und alles wird wunderbar!

10: Frauen sind genauso oft erregt wie Männer. Sie können ihre Erektion nur besser verstecken!

11: Menschen die sehr stark versuchen hart auszusehen brauchen oft die meiste Zuneigung!

12: „Hallo“ ist das stärkste Wort gegen Einsamkeit!

13: Nimm dir Zeit für Einsamkeit. Sie wird dir gut tun!

14: Keine große Firma ist dein Freund!

15: Ständig über ein Problem nachzudenken macht es nicht unbedingt einfacher eine Lösung zu finden!

16: Schlafen ist das beste was du dir antun kannst!

17: Es wird immer schönere und weniger schöne Menschen als dich geben. Akzeptiere das und komme damit klar!

18: Irgendwo, irgendjemand und irgendwann masturbiert jemand und denkt dabei an dich!

19: Umgebe dich mit Dingen und Menschen die dich inspirieren!

20: Normal zu sein ist das wohl langweiligste was du versuchen kannst zu erreichen!

21: Die Probleme deiner Familie sind nicht zwingend auch deine Probleme!

22: Spaß ist eine relative Angelegenheit!

23: Leute die sich nur melden wenn sie deine Hilfe brauchen sind nicht deine Freunde!

24: Dinge zu stark zu Analysieren führt oft zu falschen Annahmen!

25: Du bist nicht so komisch wie du denkst. Jeder fühlt sich anders als der Rest!

Hoffentlich erreichen euch diese Weisheiten für ein schöneres Leben rechtzeitig.
Macht das beste draus!

Liebe Grüße

Moerkel

Juni 12

Wie man einen introvertierten liebt

Ihr liebt einen introvertierten und habt Schwierigkeiten damit umzugehen?
Seid Ihr unsicher wie ihr euch verhalten sollt?
Hier sind sieben Grundregeln die ihr beachten solltet. Natürlich gelten einige dieser
Regeln generell für eine gute Beziehung

1. Nimm seinen Wunsch nach Einsamkeit nicht persönlich.
Das heißt nicht das er dich nicht liebt.

2. Versuche nicht ihn zu reparieren. Akzeptiere einen introvertierten wie er ist
und er wird dir dein Leben lang loyal sein.

3. Verstehe das introvertierte nicht viele Menschen an sich heran lassen.
Wenn du zu ihnen gehörst fühle dich geehrt denn das bedeutet das du ihm sehr wichtig bist.

4. Introvertierte hassen Konfrontationen. Gib ihm Zeit die Dinge zu durchdenken
anstatt eine einen spontan Antwort zu verlangen

5. Wenn du willst das der introvertierte sich dir mehr öffnet,
höre ihm wirklich zu und unterbrich ihn nicht wenn er mal sprechen möchte.

6. Akzeptiere das introvertierte Zeit für sich alleine brauchen
um ihre Gesundheit und ihren inneren Frieden zu stärken.

7. Du musst wissen das introvertierte absolut loyal sind wenn sie jemanden lieben.
Sie erwarten dieses allerdings auch von ihren Partnern!

Sicher gibt es tausend andere Dinge die ihr beachten solltet. Aber fangt doch einfach mal mit diesen sieben Regeln an
und ihr werdet sehen das eure Beziehung deutlich schöner wird.

verliebte Grüße
Moerkel

Juni 10

Acht Dinge in denen Introvertierte falsch verstanden werden

Nicht jeder Mensch ist introvertiert. Und wir alle wissen das dies verdammt gut ist!
Da dies aber nun mal so ist, werden die introvertierten natürlich auch oft falsch verstanden oder falsch eingeschätzt.

Hier sind acht typische Momente, die nicht jeder richtig deutet beziehungsweise die gerne falsch verstanden werden

1. Leute denken du bist schüchtern

Im Gegensatz zum Glauben vieler Menschen, bedeutet Introversion nicht, das du schüchtern bist.
Du kannst einfach nur eine ruhige Person sein, einfach gerne viel Zeit alleine verbringen.
Das bedeutet noch lange nicht das dir andere Menschen unangenehm sind. Das du den anderen vertraust heißt noch lange nicht
das du laut sein musst.
Im Gegenteil: Stille mit anderen Menschen zu teilen ist oft schwieriger und erfordert eine große Portion Mut

2. Leute denken das du gerne ausgehst

Aber eigentlich tust du dies nicht. Du fühlst dich wohl in Gegenwart von Menschen, denen du dein Vertrauen schenkst.
Du gehst gerne mit ihnen einen trinken oder verbringst einen schönen Abend mit ihnen.
Eventuell bist du auch in einer leitenden Position und koordinierst mehrere Menschen bei deiner Arbeit.
Wenn dich diese Menschen dann allerdings in einer anderen Situation treffen sagen sie oft: „Mensch, du bist ja viel stiller als ich dachte!“

3. Leute denken das du nur Regenwetter magst

Sicher, es ist schönes Gewitter und ein heftiger Sturm sind sehr interessant.
Es gibt dir den inneren Frieden das du weist, du hast einen guten Grund in deiner Wohnung zu bleiben.
Trotzdem magst du natürlich auch die Sonne und den blauen Himmel.
Du bist introvertiert, kein Vampir!

4. Leute denken du bist ein Bücherwurm

Nur, weil du viel Zeit alleine verbringst, heißt das noch lange nicht das du auch viel Zeit mit lesen verbringst.
Eventuell sind Bücher so gar nichts für dich. Trotzdem vermuten es die meisten Leute nur weil du introvertiert bist.

5. Leute denken du bist langweilig

Du hast all die „typischen“ Interessen die „typische“ introvertierte haben.
Das heißt aber noch lange nicht das es nicht Spaß macht in deiner Nähe zu sein.
Du kannst witzig, clever und einfach eine verrückte Person sein.
Allerdings lernt nicht jeder diese Seiten von dir kennen. Schließlich lässt du nur deine Freunde in dein inneres Blicken.

6. Leute denken du hast keinen Job der mit Kunden zu tun hat

Es kann zwar sein das du einen Job bevorzugst der von dir nicht viel Kundenkontakt erfordert. Oder in dem es viel Kontakt zu Kollegen braucht.
Doch schließlich ist es deine Arbeit und du tust was man von dir verlangt um diese Arbeit bestmöglich zu erledigen.
Wenn Kundenkontakt oder gute Teamarbeit dazugehören, dann ist das nun mal so.
Introversion macht dich schließlich nicht unfähig.

7. Leute denken das sie ihre Probleme auf dich laden können

Nur weil du öfters ruhig bist denken viele Leute das du dich mit den Dingen abfindest und sie dich nicht stören.
Du sprichst nicht die ganze Zeit darüber wenn die Dinge mal nicht so gut laufen und deine Worte nichts daran ändern können.
Aber wenn es ein Problem gibt das deine Gedanken lösen könnten oder du mit Lösungswegen deiner Kollegen oder Chefs nicht
einverstanden bist, hält dich nichts zurück, deine Meinung zu vertreten.
Aus Erfahrung kann ich sagen: Es ist eine Freude die Gesichter der Menschen zu sehen wenn du deinen Mund aufmachst und sie niemals damit gerechnet hätten. Probiert es gerne mal aus 😉

8. Leute denken du bist unglücklich oder schlecht drauf

Du sitzt ruhig in einer Ecke, denkst über die Welt nach oder lauscht einem Gespräch am Nachbartisch.
Wenn du dich dann nichts beteiligt und nebenbei auch nicht über eine Mimik nachdenkst…
ja, sie werden dich ganz sicher fragen ob alles ok ist. Und das nur weil du einfach nur sitzt.

Na, wie viele solche Momente habt ihr schon erlebt?

Liebe Grüße
Moerkel

Mai 28

Introvertierten Test für Tierfreunde

Ich habe euch Hier ja schon einige Tests vorgestellt, mit denen ihr ganz leicht herausfinden könnt, wie stark eure Introversion ausgeprägt ist.

Heute bin ich aber über einen neuen gestolpert, der speziell für die Tierfreunde unter uns sein soll. Ihr findet ihn auf www.tierfans.net.

Zwar handelt es sich hier auch um einen klassischen „Nur introvertierte können das verborgene Bild im Bild erkennen“-Test, aber ich habe bewusst mehrere Durchläufe ausprobiert und dabei verschiedenste Antworten ausgewählt. Was mich dann allerdings erfreut hat war, dass jedes mal ein anderes, sehr aussagekräftiges Ergebnis herausgekommen ist.
Die Ergebnisse waren auch allesamt so, wie ich sie bei den gegebenen Antworten erwartet hätte.

Ich kann euch nur nahe legen ihn mal selbst auszuprobieren. Eventuell könnt ihr mir ja mitteilen wie gut das Ergebnis eurer Meinung zu euch passt.

Liebe Grüße
Moerkel

Mai 23

10 Orte die jeder introvertierte in seinem Leben besuchen sollte

Ihr liebt es fremde Orte zu entdecken, wisst aber nicht wo ihr euch in aller Ruhe entfalten könnt?
Die Metropolen dieser Welt scheinen euch zu laut und zu belebt?
Berühmte Sehenswürdigkeiten sind viel zu überlaufen und sowieso nicht mehr sehenswert?
Dann hab ich hier die richtigen Orte für euch gefunden 🙂

Die folgenden 10 Orte könnt ihr ohne Angst vor zu vielen und zu lauten Menschen einfach besuchen, sie werden euch sicher gefallen!

1: Paris, Frankreich

Im französischem spricht man vom „flâneur“. Das ist jemand, der es liebt ohne Ziel oder feste Richtung durch die Straßen zu wandern.
Niemand erwartet von einem flâneur ein Gespräch oder viel Kontakt.
In anderen Worten: Auch wenn in Paris viel mehr Menschen sind als gut für die Stadt wären, so ist die Stadt des Lichtes einer der schönsten und ruhigsten Orte für einen Introvertierten.

2: Chiang Mau, Thailand

Chiang Mai ist als Geheimtipp für Auswanderer sehr bekannt, aber noch nicht zu überlaufen. Hier bieten sich viele Möglichkeiten zu angeregten Gesprächen aber auch für eine tiefe Meditation.
Nicht zu vergessen das die Mentalität der Thailänder sowieso eher nach innen gerichtet ist und sich für jeden Intro bestens eignet.

3: Island

Die naturbelassene und durchaus raue Landschaft bietet viel Raum für allein-Reisende. Obwohl es so natürlich ist, gibt es unzählige Möglichkeiten diese Natur mit einer ausreichenden Portion Sicherheit zu erkunden. Als Highlights eignen sich natürlich die Polarlichter sowie die wunderschönen Wasserfälle. Ob mit neuen oder alten Freunden oder doch ganz alleine, hier findet ihr eure Ruhe.


4: Bled, Slovenien

Bled ist eine kleine Stadt an einem riesigen See mitten in Slovenien. Hier findet ihr ein wunderschönes Fleckchen Erde: Morgens fließt der Nebel über das stille Wasser und Mittags spiegeln sich die Berge das ihr vergesst wo oben und wo unten ist. Abends schaut ihr dann in ein schwarzes Loch das eure Fantasie auf Hochtouren bringen wird.
Sollte euch das zu still sein findet ihr in relativer Nähe belebte Wanderrouten, Camping Plätze und atemberaubende Blumenwiesen.
Auf jeden Fall eine Reise wert!

5: Flamands Beach, St. Barts, Karibik

Einer der schönsten Strände der Karibik. Das Wasser ist strahlend Blau und bildet einen harten Kontrast zur grünen Pflanzenwelt die sich bis hin zum Meer erstreckt.
Die langen und flachen Küsten machen Flamands ideal für lange Wanderungen.
Die recht nahen Hotels sorgen fürs Mittagessen und einen etwas anderen Aufenthalt.

6: Oregons Küste

Oregons Küste steht nicht umsonst auf jeder Intro To-Do-Liste.
Die Strände sind sehr abgelegen und es gibt garantiert immer die Möglichkeit einen einzigartigen Sonnenuntergang zu erleben.
Für unsere Wanderfreunde sind selbstverständlich auch reichlich Wanderwege angelegt. Alleine oder mit einem Freund auf jeden Fall ein Erlebnis

7: Finnland

Muss ich hier viel schreiben? Die Finnen gelten durch die Bank als introvertiert und mit seinen reichlich vorhandenen Parks, Museen und Monumenten habt ihr jede Menge zu entdecken.
Und das alles ohne einen Smalltalk befürchten zu müssen. Hach wie schön 🙂

8: Camino de Santiago Spanien

Camino de Santiago ist ein Wanderweg beziehungsweise eine Pilger-Route die sich 800 Kilometer durch das nördliche Spanien erstreckt. Du kannst hier einfach ein paar Tage Wandern oder die komplette Route in circa 5 Wochen bereisen. Wenn ihr euch einige Monate Zeit nehmt, könnt ihr eine atemberaubende Landschaft bewundern.
Unterwegs werdet ihr auf reichlich andere „Pilger“ treffen mit denen ihr, wenn ihr wollt, immer reden könnt. Wenn ihr eure Ruhe wollt wird das hier aber auch jederzeit akzeptiert.

9: Tulum, Mexiko

Auch wenn die traumhaft schönen Strände von Tulum als Foto Motiv sehr begehrt sind fühlen sie sich unglaublich leer an. Yoga Zentren, Wellness-Hotels und sogar Surf-Schulen bieten direkt neben einer Dschungellandschaft das gewisse andere Urlaubserlebnis.

10: Glastonbury, England

Glastonbury ist für seine ausufernden Festivals bekannt und klingt daher für jeden Introvertierten wie der reinste Albtraum. Also geht dort ab besten nicht im Juni hin 😉
Aber in der historischen Altstadt selbst wird die wohl einzigartige Tour speziell für introvertierte angeboten. Auf dieser Tour werden den nicht ganz so gruppen-freudigen Menschen Orte gezeigt, die perfekt alleine ohne mit Frunden genossen werden können.

Ich hoffe ich habe in euch ein wenig Reiselust wecken können und hoffe ihr habt die Möglichkeit einige dieser Orte besuchen zu können.

Liebe Grüße
Moerkel

März 22

Introvertiert in der Schule

Introvertierte gelten als leise und nachdenklich.
Eigentlich sollten dies ja zwei der wichtigsten Eigenschaften sein, um in der Schule Erfolg zu haben. Doch leider stehen dem auch gleich mehrere Dinge im Wege.

Mir sind ganz besonders die Situationen im Gedächtnis geblieben, als ich von meinen Lehrern angesprochen wurde, wo ich denn gerade mit meinen Gedanken sei.
Meistens war ich gedanklich gerade ganz weit weg. Der Lehrer sagte irgendwas zum aktuellen Stoff, ich dachte drüber nach und meine Gedanken waren irgendwann bei allen möglichen Themen.
Was allerdings nicht heißt, das ich nicht gründlich über das Thema nachgedacht habe. Doch leider erkannten dies die Lehrer nicht.

Es gibt auch andere Situationen in denen man es als Intro nicht unbedingt leicht hat.
Stellt euch vor ihr bearbeitet gerade ein sehr komplexes Thema das ihr vielleicht verstanden habt, klare Gedanken oder eine Kurzfassung des Themas aber nahezu unmöglich erscheinen.
Und genau bei diesem Thema, am besten noch wenn ihr im Moment absolut versunken in eure Gedanken seit, ruft euch der Lehrer an die Tafel und ihr sollt vor eurer kompletten Klasse eine Aufgabe lösen. Stellen sich bei euch auch die Nackenhaare auf wenn ihr auch nur darüber nachdenkt? Mir jedenfalls geht es so.
In solchen Situationen fühlte ich mich schnell überfordert, die Konzentration verschwand und ich machte nur Unsinn. Das wirkt sich natürlich wunderbar auf die Note aus…

Im deutschen Notensystem sind die mündlichen Noten leider auch sehr hoch bewertet.
Noten die darauf beruhen, wie oft man sich meldet und wie „richtig“ eure Antworten sind.
Mich hat folgendes damals immer wahnsinnig gemacht:
Der Lehrer stellt eine Frage, mehrere Mitschüler und ich haben sich gemeldet, einer nach dem anderen wurde dran genommen bis jeder was gesagt hat und am Ende wurde alles zusammengefasst.
Wo bitte findet in einer solchen Situation ein Gedankenaustausch statt? Nicht selten hätte ich gerne über die verschiedenen Antworten gesprochen und mir erklären lassen, beziehungsweise selbst gerne erklärt, wie ich zu dieser Antwort gekommen bin. Leider wurde allerdings viel zu oft mit richtig und falsch bewertet und das Thema war beendet.

Doch es gibt nicht nur negatives für einen introvertierten in der Schule.
Ihr müsst für eine wichtige Klausur lernen und dafür am besten über Stunden alleine in eurem Zimmer hocken? Nichts leichter als das.
Ok.. lernen ist vielleicht nicht spannend, aber stellt euch mal einen extrem extrovertierten in dieser Situation vor. Über Stunden muss der gute alleine im Zimmer sein. Keinen Kontakt zu seinen Mitmenschen und damit Energiespender. Nicht verwunderlich das er bald zum Handy greift und damit abgelenkt ist. Wenigstens bleibt man als Intro davon verschont 😉

Fazit: Ob Intro- oder Extrovertiert, Schule ist nie leicht aber verdammt wichtig (unter anderem für die Rechtschreibung 😉 ). Versucht also am besten eure eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und diese zu nutzen beziehungsweise zu verbessern.
Eventuell wird unser Schulsystem ja irgendwann mal überarbeitet *schmunzel*

liebe Grüße

Moerkel