März 15

Herzlich Willkommen

Allgemeinen Quellen zufolge sind introvertierte Menschen nach innen gekehrt. Sie sind vor allem auf sich selbst fixiert und weniger auf andere Menschen.

Dies klingt in meinen Augen allerdings eher abwertend, was schade ist, denn introvertiert zu sein hat auch viele Vorteile.

Introvertierte sind lieber allein, arbeiten aber gerne kooperativ mit anderen Menschen zusammen.
Ebenso haben sie eher die Fähigkeit die Einsamkeit und Stille zu ertragen. Dies ermöglicht es ihnen sich besser auf Vorgänge zu konzentrieren.
Nicht verwunderlich ist es also, dass sich introvertierte Menschen in höherem Maße kreativ betätigen als eher extrovertierte Menschen.
Für kreative Tätigkeiten sind allerdings auch immer Ideen und Anregungen von außen notwendig.
Dafür arbeiten sie mit anderen Menschen lieber in Kooperation als mit ihnen in Konkurrenz zu treten.

Wenn der Akku eines introvertierten Menschen leer ist, bezieht er seine neue Energie eher aus Ruhe und Einsamkeit.
Dies ist auch der größte Unterschied zu extrovertiert geprägten Menschen, welche ihre Energie aus dem Umgang mit anderen Menschen ziehen.
Während für einen introvertierten das Seelenheil eher in einem guten Buch liegt, sucht der extrovertierte seinen inneren Ausgleich in Geselligkeit.

Wichtig ist: Es gibt niemanden der komplett introvertiert oder extrovertiert ist. Auch eher introvertierte gehen gerne auf Partys und Bücher werden auch gerne von extrovertierten gelesen.
Wichtig ist nur, das jeder sich selbst einordnen kann und so auf richtige Art und Weise für seinen inneren Frieden sorgt.

Hier auf Moerkel werdet ihr in erster Linie Geschichten und Texte von und für Introvertierte finden.
Stöbert also in aller Ruhe durch die Kategorien und schaut euch um. Vergesst aber bitte nicht eure Meinung in den Kommentaren zu hinterlassen.

Beste Grüße

Moerkel